Links, Feedback, etc.

Schöner lesen mit Augenstolz .... mit einigen Eindrücken .... die wir als Auswahl gerne hier veröffentlichen.

________________________________________________

Schminkbrillen von Augenstolz, gekonnt inszeniert im Mundart-Theater wie im täglichen Leben ....

 

________________________________________________

________________________________________________

Vielen Dank für Ihre prompte Antwort. Da hoffe ich nun mal auf die beiden angegebenen Geschäfte bei meiner nächsten Fahrt "in die Stadt". Vorab will ich Ihnen aber gerne sagen: Ihre Brillen sind echt klasse. Das Preis-Leistungsverhältniss ist mehr als überzeugend, das Design ist mehr als überzeugend. Inzwischen habe ich die Optiker-Lesebrille schon ad acta gelegt - zugunsten Ihrer Modelle. Dem kommenden Sommer - sofern er denn kommt - sehe ich sehr hoffnungsvoll entgegen als künftige Besitzerin eines Kombi-Modells "Sonne-Lesen". Endlich keine Kompromisse mehr beim Lesen im Liegestuhl.

Beste Grüße aus dem momentan noch winterlichen Utting

________________________________________________

... nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre unkomplizierte und zuvorkommende Bearbeitung meiner Reklamation.
Die Brille ist mittlerweile angekommen und steckt nun sorgsam verwahrt in ihrem Etui bis zum ersten Einsatz. Momentan sitzt mir jedoch das Konkurrenzmodell "Scottish Red" auf der Nase. Das soll genügen.

Damit Sie sehen, ich hab' Ihnen keinen Schmarrn erzählt, schicke ich Ihnen die Bilder, die während meines Bali-Urlaubes im April entstanden sind.
Ich war so geistesgegenwärtig und konnte den Fotoapparat zücken, obwohl ich von der Attacke des Berberaffen so überrascht war, als er mir unvermutet nahe gekommen war und mir zu meinem Schrecken das wunderschöne Urlaubs-Lesebrillen-Modell "Change Red", das ich mir über den Kopf gezogen hatte, von genau dort - schwupps - weggerissen und sich damit in eine Baumkrone über einem Abgrund geflüchtet hatte. Ich hatte keine Chance, wieder an die Brille zu kommen.

Wie Sie erkennen können, hat der blöde Affe der Brille nicht den ihr zugedachten Zweck zukommen lassen, sondern hat darauf herumgebissen, daran herumgezerrt und -gebogen, bis die Bügel, einer nach dem anderen ihren Geist aufgaben und achtlos in die Tiefe fallengelassen wurden. Und ich war hin- und hergerissen zwischen Eigenbelustigung, daß ich so doof war und nicht aufgepaßt habe, daß das nun so doof und frech aussah, was der Affe mit der Brille macht; und wütend war ich auch, so daß ich dem kleinen Fratz gerne wenigstens eine Affen-Watsche verpaßt hätte.

Nun denn: Ich hoffe, Sie können herzlich lachen, ich hab den Verlust längst verdaut und kann nun wenigstens auch mit einer weiteren drolligen Urlaubsbegebenheit aufwarten.

Viel Spaß beim Gucken !

________________________________________________

Aus einer Email an uns:

Sehr geehrte Damen und Herren,

interessiere mich für Ihre Lesebrillen... für einen Thekenaufsteller.
Bitte faxen Sie mir einen Händlerbogen.

Nachdem immer mehr von meinen Kundinnen ihre Lesebrille vergessen
und so meine Preise nicht lesen können, kam mir die Idee, Lesebrillen
zu verkaufen...
________________________________________________